Start
Willkommen auf der Startseite
Unser Schulprofil

Informationen zu unserem Logo
Informationen zu den M-Klassen
Informationen zu den P-Klassen

Unsere P-Klassen werden vom Europäischen Sozialfonds gefördert

 
Bitte beachten!

+++ AKTUELLES +++ AKTUELLES +++ AKTUELLES +++ AKTUELLES

Wichtige Termine

Elternbriefe

 

 

Montag, 07.10. - Freitag, 11.10.2019:

Klassen 7b und 7c am Walchensee im Schullandheim

 

Dienstag, 15.10.19:

14:00 Uhr Erste-Hilfe-Kurs (Teil 1)

 

Montag, 21.10.19:

SchiLF: OneNote und Mirocast, 13:15 Uhr, Raum 004 (Klassenzimmer 9dM); Referentin: Frau Katharina Söder-Bauch

 

04.11. – 08.11.19

9b, 9c und 9M in Berlin

 

Mittwoch, 06.11.19

14:00 Uhr Erste-Hilfe-Kurs (Teil 2)

 

Montag, 18.11.19

Berufsinformationstag

 

Dienstag, 19.11.19

13:15 Uhr Fachbeiratssitzung

 

Dienstag, 26.11.19

Ab 17:30 Uhr Elternsprechtag

 

Donnerstag, 05.12.19

Ankunft der französischen Gäste

 

Mittwoch, 11.12.19

Abfahrt der französischen Gäste

 

 

 

 

Nutzungsordnung der EDV-Einrichtung und des Internets

 

Für Lehrkräfte

Nutzungsordnung der EDV-Einrichtung und des Internets für Lehrkräfte

 

Unsere Schule wird durch das Projekt 3maE der LEW unterstützt:

 

 

Klicken Sie auf das Logo, um umfangreichere Informationen zu erhalten.

Unter unten angefügtem Link finden Sie ein Porträt der Bildungsinitiative.

https://www.lew-3male.de/presse/downloads/portraet

 


 

Termine für die Berufsberatung:

 

Anmeldung über das Konrektorat

 

Frau Sönning von der Agentur für Arbeit berät die SchülerInnen an folgenden Terminen:

 

10.10.2019: Klassen 9a und 9b

17.10.2019: Klassen 9c und 9dM

24.10.2019: Klassen 10aM und 10bM

Weitere Termine folgen.

 
Ein Wiedersehen nach 33 Jahren

 

von Rosmarie Gumpp


Im Juli 1986 verließen sie die Hauptschule Meitingen, um ins Berufsleben zu starten. Nach 33 Jahren trafen sich die ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Entlassjahrganges 1986 zu einem Klassentreffen. Martina Stuhler organisierte dieses Wiedersehen, das mit einer Schulhausführung durch die heutige Mittelschule Meitingen begann. Nach seiner Begrüßung informierte Konrektor Andreas Tepper über Aktuelles aus der Mittelschule Meitingen. Anschließend führte die ehemalige Konrektorin Rosmarie Gumpp durch die Schule. Selbstverständlich stand auch ein Besuch des ehemaligen Klassenzimmers auf dem Programm. Diakon Bernhard Berchtenbreiter, langjähriger Rektor an der Mittelschule, feierte in der liebevoll dekorierten Mensa eine ökumenische Andacht, die von den Teilnehmern gewünscht war. In den Fürbitten wurde eines verstorbenen Mitschülers gedacht. Bernhard Berchtenbreiter griff in seiner sehr persönlich gestalteten Ansprache den Kalender des Lebens auf. Bei der Führung durch das Schulhaus und der Andacht war auch der ehemalige Schulleiter Karl Bartl anwesend. Beim geselligen Teil im Gasthaus „Neue Post“ wurden alte und schöne Erinnerungen ausgetauscht. Die Ehemaligen freuten sich auch über die Anwesenheit ihres Lehrers Wolfgang Fischer.

 

[Anmerkung A. Tepper: Die Schulleitung bedankt sich ganz herzlich für die großzügige Spende an den Förderverein der Mittelschule!]

 
Das neue Schuljahr ein Labyrinth?

Schuljahresanfangsgottesdienste an der Mittelschule Meitingen

Von Sabine Eltschkner

Zum Anfang des neuen Schuljahres trafen sich die Schülerinnen und Schüler zu ökumenischen Gottesdiensten in der St. Wolfgangkirche. Ein großes Labyrinth vor den Altarstufen veranlasste Diakon Dieter Frembs, der gemeinsam mit Pfarrer Gerhard Krammer die Gottesdienste feierte, den Unterschied zwischen einem Irrgarten und einem Labyrinth in den Blick zu nehmen. Gibt es in einem Labyrinth auch viele Biegungen und Umwege, so führen letztendlich doch alle Wege in die Mitte. So wird es auch im neuen Schuljahr sein.

Schülerinnen und Schüler sprachen, verdeutlicht durch Symbole, von den Sorgen und Freuden des gerade erst begonnenen Schuljahres. Die hoffnungsfrohe Zusage Gottes an den noch jungen Propheten Jeremia: „Fürchte dich nicht; denn ich bin mit dir!“, nahmen die Schülerinnen und Schüler mit in ihren vielfältigen Schulalltag. Die musikalische Gestaltung hatten Schülerinnen und Schüler aus ganz unterschiedlichen Jahrgangsstufen unter der Leitung von Elli Zerr und Klaus Edenhofer übernommen.

 

 
Von der „Wildnis“ zu „Meinem Schatz“

 

Meitinger Mittelschülerin wird für die Teilnahme an zwei Schreibwettbewerben geehrt

 

 

Die Mittelschule Meitingen freut sich sehr, dass sich eine ihrer Schülerinnen als junge Schriftstellerin entpuppt. Stolz präsentieren wir aus diesem Grund auf unserer Homepage die Schülerin Sarah Jakobovic (Klasse 8dM, bald 9dM).

Sarah hat an zwei Schreibwettbewerben des Wißner-Verlages teilgenommen und hierbei so gute Texte verfasst, dass ihre beiden Erzählungen in die Textesammlungen der Schreibwettbewerbe aufgenommen worden sind und nun in Buchform erscheinen.

Der erste Wettbewerb fand im Kreis Augsburg-Land statt. Er wurde unterstützt durch die Bildungsinitiative der Lechwerke AG und durch den Landrat Martin Sailer.

Die jungen Autoren wurden in der Stadtberger Sporthalle geehrt und natürlich auch verköstigt. Durch das musikalisch ansprechende Programm führte der Zauberkünstler Phil Rice.

Sarah wurde für ihren Text »Eine Wildnis, die niemand bemerkt« geehrt. Überhaupt stand der Wettbewerb unter dem Motto »Wildnis«. Begleitet wurde Sarah von ihrer Lehrerin Luisa Steiner.

Die Ehrung für den zweiten Schreibwettbewerb, dieses Mal von der Stadt Augsburg ausgerichtet, fand in der Kongresshalle statt. Auch hier war der Wißner-Verlag »federführend«. Als Partner aus der Wirtschaft stand die Sparkasse zur Seite.

Das Motto des Wettbewerbes war »Mein Schatz«. Sarahs hervorragender Text trägt den Titel »Erinnerungen«. Hier konnte Sarah von zwei Mitschülerinnen Ronja und Svenja und von ihrer Mutter begleitet werden.

 


Wir von der Mittelschule freuen uns sehr, dass Landkreis und Stadt sowie deren Partner aus der Wirtschaft junge Menschen zum Schreiben animieren und sind auch stolz darauf, mit unserem Unterricht einen kleinen Beitrag hierzu zu leisten.

 


Besonders begeistert sind wir aber, nun mit Sarah Jakobovic eine Schülerin in unseren Reihen zu haben, deren Texte schon in zwei Büchern veröffentlich wurden. Wir gratulieren herzlich!

(Bilder: Frau Steiner und privat)

 

 
Die neue SMV 2019/20

Die Demokratie lebt in der Mittelschule Meitingen

Was freie Wahlen sind und welche Verantwortung ein Ehrenamt mit sich bringt, konnten die Klassensprecherinnen und Klassensprecher der Mittelschule Meitingen erfahren, als sie aufgerufen waren, die Schülersprecher und den Vertrauenslehrer für das neue Schuljahr zu wählen.

Die Ergebnisse:

1. Schülersprecherin: Alena Zahl, 9dM

2. Schülersprecherin: Anna-Maria Balliet, 10bM

3. Schülersprecher: Fynn Mayer, 9b

Vertrauenslehrer: Herr Steiner

 

Die Schulleitung und das Homepageteam wünschen viel Erfolg und gutes Gelingen. Vielen Dank für das Engagement!

 
Lehrerbildungsfahrt nach Augsburg

Von Sabine Eltschkner

 

Gleich am Beginn des Schuljahres informierte sich das Lehrerkollegium über die Hintergründe, die zur Aufnahme der „Augsburger Wasserkunst“ als UNESCO-Weltkulturerbe geführt hatten. Bei einer fachkundigen Führung durch Augsburg, konnten einige der 22 aufgeführten Denkmäler vor Ort in Augenschein genommen werden, wie die Prachtbrunnen in der Oberstadt, die Nutzung des umfangreichen Kanalsystems in der Unterstadt und die Wassertürme am Roten Tor.

 

 

 
Sport – Gesundheit – Fitness

Spendenübergabe an „Glühwürmchen e.V.“ an der Mittelschule Meitingen

 

Lehrer Lukas Fettinger und Rektor Peter Reithmeir zeigten stolz den Scheck über 6588 Euro, den sie soeben symbolisch an Rosmarie Schweyer, der 1. Vorsitzenden von „Glühwürmchen e.V.“ übergaben. Dieser gemeinnützige Verein unterstützt ehrenamtlich krebs-, schwerst- und chronisch kranke Kinder sowie deren Familien. Die finanzielle Unterstützung soll den betroffenen Kindern und ihren Angehörigen in schwerer Zeit helfen. Rosmarie Schweyer zeigte sich von der Höhe der Summe überwältigt und bestätigte, „dass das Geld zu 100 Prozent dort ankomme, wo es benötigt wird, nämlich bei unseren betroffenen Familien.“ Ende Mai engagierten sich über 400 Schülerinnen und Schüler beim Schulfest der Mittelschule Meitingen, das unter dem Motto „Sport-Gesundheit-Fitness“ stand, für einen guten Zweck. Ziel der Jungen und Mädchen war es, möglichst viele Runden um die Schule (370 Meter) zu absolvieren. Die Kinder und Jugendlichen von der 5. – 10. Jahrgangsstufe hatten vorab eifrig Sponsoren (Familie, Freunde, Firmen …) gesucht, die für jede gelaufene Runde einen bestimmten Beitrag spendeten. Insgesamt wurden 3800 Runden erlaufen, die das stolze Ergebnis von 6588 Euro erbrachten. Neben den Schülerinnen und Schülern der Mittelschule Meitingen beteiligte sich am Sponsorenlauf beim Schulfest auch die Lehrerschaft sehr aktiv. Rektor Peter Reithmeir schaffte 14 Runden, wurde allerdings von Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzenden Dr. Michael Higl überholt, der auf stolze 15 Runden um das Schulhaus verweisen kann. Zahlreiche Unterstützer feuerten die Läufer zu hohen sportlichen Leistungen an. Die Klasse 5b unter der Leitung von Lukas Fettinger sorgte für einen reibungslosen Ablauf dieses Projektes. Lehrer Lukas Fettinger hatte mit seinen Schülerinnen und Schülern diese Projektmethode für seine Seminararbeit realisiert. Beratende Unterstützung bekam der junge Pädagoge von Verbindungslehrer Thomas Steiner. In einer finalen Runde beim Sportfest legten sich die Schülerinnen und Schüler noch einmal kräftig ins Zeug. Lukas Fettinger: „Wir wollen betonen, welch tolle Arbeit Glühwürmchen e.V. leistet und sind wahrlich stolz, eine so hohe Summe spenden zu dürfen“. Rosmarie Schweyer war vor einigen Wochen auch Gast an der Mittelschule Meitingen und stellte den gemeinnützigen Verein den Klassensprechern der Schule vor.


Bild unten: Voller Freude nahm Rosmarie Schweyer, die Vorsitzende von Glühwürmchen e.V. den Scheck über 6588 Euro entgegen, den sie zuvor vom Rektor der Mittelschule Meitingen Peter Reithmeir  überreicht bekam (hintere Reihe Zweiter von links). Mit ihr freuen sich der Organisator des Sponsorenlaufes Lukas Fettinger (hintere Reihe Dritter von links) sowie Klassleiter Ivan Cvetkovic (hintere Reihe links) und seine 5b.