Start Schulleben
Schulleben
Das neue Schuljahr ein Labyrinth?
Geschrieben von: ELT   
Montag, den 07. Oktober 2019 um 15:40 Uhr

Schuljahresanfangsgottesdienste an der Mittelschule Meitingen

Von Sabine Eltschkner

Zum Anfang des neuen Schuljahres trafen sich die Schülerinnen und Schüler zu ökumenischen Gottesdiensten in der St. Wolfgangkirche. Ein großes Labyrinth vor den Altarstufen veranlasste Diakon Dieter Frembs, der gemeinsam mit Pfarrer Gerhard Krammer die Gottesdienste feierte, den Unterschied zwischen einem Irrgarten und einem Labyrinth in den Blick zu nehmen. Gibt es in einem Labyrinth auch viele Biegungen und Umwege, so führen letztendlich doch alle Wege in die Mitte. So wird es auch im neuen Schuljahr sein.

Schülerinnen und Schüler sprachen, verdeutlicht durch Symbole, von den Sorgen und Freuden des gerade erst begonnenen Schuljahres. Die hoffnungsfrohe Zusage Gottes an den noch jungen Propheten Jeremia: „Fürchte dich nicht; denn ich bin mit dir!“, nahmen die Schülerinnen und Schüler mit in ihren vielfältigen Schulalltag. Die musikalische Gestaltung hatten Schülerinnen und Schüler aus ganz unterschiedlichen Jahrgangsstufen unter der Leitung von Elli Zerr und Klaus Edenhofer übernommen.

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 13. November 2019 um 15:46 Uhr
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 6 von 190